Leitbild

Leitbild

  1. Identität und Auftrag: Wer sind wir? Was ist unser Auftrag?

Für die Akademie für Bildung und Integration Fulda e.V. ist es wichtig, dass alle Migrant*innen in Deutschland Deutsch lernen können.

Wir bringen unseren Teilnehmer*innen Wissen, kulturelle Werte und demokratische Grundlagen bei.

Damit verhelfen wir ihnen zu einem selbstbestimmten Leben in der Gesellschaft.

Die Akademie leistet damit ihren Beitrag zu einem weltoffenen und vielfältigen Deutschland und Fulda und setzt sich über kulturelle und politische Grenzen hinweg.

Die Akademie für Bildung und Integration Fulda e.V. war früher die Kurdische Gemeinde Fulda e.V.

Unsere alltägliche Arbeit baut durch diese Tradition auf verbindlichen Werten auf, die Gemeinsamkeit schaffen.

Unsere Aufgaben, unser Auftrag und unsere enge Zusammenarbeit mit Menschen, die verschiedene Interessen und Kulturen haben, prägen unser Weltbild von einer wertvollen Gesellschaft.

Die Würde und der Wert eines Menschen sind unabhängig von seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Jeder Mensch ist gleich viel wert.

 

  1. Werte: Wofür stehen wir? Welche Werte leiten unser Handeln?

 

Wir sind zuverlässig und lösungsorientiert, wenn wir die Erwartungen unserer Kund*innen, Mitarbeiter*innen und Geschäftspartner*innen erfüllen.

Wir behandeln sie immer mit Wertschätzung und Offenheit.

Für die Migrant*innen in der Stadt Fulda und dem Landkreis sind wir Kooperationspartner und unterstützende Wegbegleiter.

Deswegen ist es unsere Pflicht den größtmöglichen Nutzen für unsere Kund*innen zu erzielen.

Die Akademie ist für unsere Kunden ein Sprachvermittler, Informationsträger und ein aktiver Partner und Berater bei Behördengängen.

Das macht uns zu einem Bindeglied zwischen unseren ausländischen Mitbürger*innen, den deutschen Behörden und der Gesellschaft.

Wir bemühen uns in all diesen Bereichen leidenschaftlich und professionell.

Wir gehen sensibel und mit hoher Anpassungsfähigkeit auf die Bedürfnisse unserer Kund*innen ein.

Im Unterricht orientieren wir uns zum Beispiel an den bestimmten Voraussetzungen und den eigenen Zielen unserer Kund*innen.

Unser Betriebsklima und unser Handeln sind sowohl untereinander als auch gegenüber den Kund*innen von Respekt und Zusammenhalt geprägt.

 

  1. Kunden: Wer sind unsere Auftraggeber, Adressaten und Zielgruppen?

 

Die Akademie arbeitet im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) und wird von ihnen finanziert.

Wir bieten verschiedene Integrationskurse für Migrant*innen an.

Die deutsche Sprache ist eine Voraussetzung für Bildung, Beruf, Verständigung und Teilhabe an der Gesellschaft.

Durch unsere vielfältigen Kurse bekommen Angehörige von Drittstaaten, EU-Bürger, Spätaussiedler, deutsche Staatsangehörige und alle Interessierten Zugang zu Wissen und Informationen.

 

  1. Was können wir? Über welches ,,Know-how“ verfügen wir?

 

Die Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg bei der Integration ist ein respektvoller Umgang mit den Kund*innen und ihrer persönlichen Lebenssituation.

Unsere Lehrer*innen sind fachlich und pädagogisch qualifiziert.

Sie vermitteln die Inhalte des Lehrplans mit modernen Unterrichtsmethoden.

Außerdem können sie Orientierungshilfen für ein Leben in Deutschland an die Kund*innen weitergeben.

Die Lehrer*innen der Akademie werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) nach ihren Vorgaben und Richtlinien zertifiziert und zugelassen.

Unsere Mitarbeiter*innen und Lehrer*innen kommen teilweise auch aus verschiedenen Herkunftsländern, kennen verschiedene Kulturen und sprechen verschiedene Sprachen.

Das ist ein großer Gewinn für uns.

So können wir versichern, dass unsere Kund*innen immer auf sprachliches Verständnis stoßen.

Wir arbeiten eng mit der Hochschule Fulda zusammen und haben deswegen regelmäßig und mehrmals im Jahr Hospitant*innen und Praktikant*innen in unserer Akademie.

Dadurch können wir aktives Wissensmanagement betreiben und verhindern, dass das Praktikantenverhältnis zu Studierenden einseitig verläuft.

 

  1. Leistungen: Welche Produkte und Dienstleistungen bieten wir an?

 

Die Akademie bietet seit dem Jahr 1992 Sprachkurse an.

Damals hieß die Akademie für Bildung und Integration Fulda e.V. noch Kurdische Gemeinde Fulda e.V.

Seit 2007 arbeiten wir mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zusammen und bieten unsere Kurse in Absprache mit dem Bamf an.

Unsere Kurskonzepte werden auch nach den Vorgaben vom Bamf verbessert.

Wir bieten Alphabetisierungskurse, allgemeine Integrationskurse und berufsbezogene Deutschsprachförderungskurse (DeuFöV) an.

Darüber hinaus bietet die Akademie auch Migrationsberatung an.

Wir nehmen die Bedarfe unserer Kund*innen gerne und offen wahr.

Durch jahrzehntelange Erfahrung mit den deutschen Behörden können wir ihnen schnell und wirkungsvoll helfen.

Die Akademie ist sehr gut in regionalen und überregionalen Netzwerken verankert.

Daraus entstehen Vorteile, die wir an die Migrant*innen weitergeben können.

Wir beteiligen uns auch an dem hessischen Landesprogramm ,,WIR“ und bieten kostenlose Hausaufgabenhilfe für Kinder an.

Dieses Programm hilft bei der Weiterentwicklung der hessischen Integrationspolitik.

Es ist also eine Herzensangelegenheit für uns zu Fuldas gesellschaftlicher Landschaft beizutragen.

 

  1. Ressourcen: Was haben wir zur Verfügung? Worauf können wir zurückgreifen?

 

Unsere größte Ressource sind unsere Mitarbeiter*innen und unsere Lehrer*innen, die den Lehr- und Lernprozess in der (Weiter-) Bildung von Erwachsenen steuern und begleiten.

Das Personal bietet viele verschiedene berufliche Werdegänge und persönliche Lebenswege.

So können wir eine vielfältige und abwechslungsreiche Gestaltung des Unterrichts gewährleisten.

Unsere Kund*innen können sich selbst einen Kursleiter aussuchen, der zu ihren persönlichen Voraussetzungen und Vorlieben passt.

Das Personal und die Lehrer*innen werden regelmäßig und intensiv weitergebildet.

Wir haben helle Unterrichtsräume und die Lehrer*innen können das Unterrichtsmaterial im Rahmen der Vorgaben vom Bamf an die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen anpassen.

Dadurch können unsere Teilnehmer*innen in einer angenehmen Lernatmosphäre lernen.

Die Lehrer*innen der Akademie sind fachlich und pädagogisch hochqualifizierte Dozent*innen.

Durch unser familiäres Arbeitsklima können wir häufige Lehrerwechsel vermeiden.

Unsere Kund*innen werden also durchgehend von derselben Lehrkraft auf ihrem Weg vom Alphabetisierungskurs oder A1- Kurs bis hin zum Erhalt ihres B1- oder B2-Zertifikats begleitet.

 

 

 

  1. Gelungenes Lernen: Was haben unsere Teilnehmer gelernt? Was können sie im besten Fall, nachdem sie unsere Kurse, Seminare und Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen haben?

 

Die Teilnehmer unserer Kurse sind vor allem Migrant*innen und Ausländer, die ihren Weg in Deutschland erst beginnen.

Sie müssen auch nach dem Abschluss unserer Kurse weiter lernen.

Wir müssen unseren Kursteilnehmer*innen deswegen die Teilhabe am lebenslangen Lernen ermöglichen.

Unser Auftrag ist nicht nur die Vermittlung von Sprachkompetenzen.

Wir wollen die Kenntnisse und Kompetenzen aktiv übermitteln.

So können unsere Teilnehmer*innen das gelernte Wissen auch im Alltag anwenden und nach dem Kurs allein weiter lernen.