Spezielle Integration von ausländischen Frauen

Wir haben ein sog. Frauenkomitee gebildet, in dem Frauen unterschiedlicher Nationalitäten Erfahrungen austauschen können. Derzeit treffen sich Frauen aus Asien, dem Nahen Osten, Afrika und der ehemaligen Sowjetunion bei uns in der Gemeinde zum Erfahrungsaustausch. Von uns gezeigte Filmbeiträge und Diskussionen sollen die Integration dieser Frauen in die europäische Lebensart und Gesellschaft fördern. Speziell die Stellung der Frau in der europäischen Gesellschaft, die sehr verschieden zu derjenigen in den Herkunftsländern ist, soll besonders erklärt und dargestellt werden. Weiterhin bieten wir eine persönliche Betreuung vor Ort an. Unsere Mitarbeiterinnen im Außendienst sprechen Frauen an, die aufgrund Ihrer kulturellen, religiösen und sozialen Erziehung nicht in der Lage sind sich an uns zuwenden, außerdem gewährleisten unsere Mitarbeiterinnen in den meisten Fällen, Betreuung in der jeweiligen Muttersprache. Hilfesuchende Frauen werden über die Rechte der Frauen in Deutschland informiert und aufgeklärt, da diese aufgrund ihrer Herkunft und Kultur andere Vorstellungen von der Stellung der Frau in dieser Gesellschaft haben.

Wir haben gerade bei der Außendiensttätigkeit mit unseren Frauen sehr gute Erfahrungen gemacht, weil sie immer wieder bei Familienstreitigkeiten schlichtend eingreifen konnten. Wir konnten einige Frauen davon überzeugen, lesen und schreiben zu lernen, damit sie im täglichen Leben davon profitieren können. Wir betreuen alleinstehende Frauen, die von einer Abschiebung bedroht sind.

Die Frauen, die wir betreuen, sind vorwiegend aus der Türkei, dem Iran, dem Irak und Syrien. Es ist in deren Heimatländer nicht üblich, sich hilfesuchend an jemanden Fremden zu wenden. Dadurch, dass wir erst einmal telefonisch mit ihnen Kontakt aufnehmen und sie dann nach ihrer Einwilligung von unseren Mitarbeiterinnen besucht werden, entsteht eine Atmosphäre des  Vertrauens, die nicht entstehen kann, wenn wir die Hilfesuchenden Frauen nicht in Umkreis und vor allen Dingen nicht in Ihrer Muttersprache beraten können.

In der neu gegründeten internationalen Frauengruppe finden jeden Dienstag von 17.00 bis 18.00 Uhr sportliche Bewegungsübungen statt und von 18.00 bis 19.00 Uhr ein folkloristischer Tanzkurs.